5. Januar 2012

Fantasien im Internet um seine Frau – was meint Wulff damit?



Serverzusammenbruch nach inzwischen schon über 1 Million Klicks

Schon in den letzten Tagen gab es des öfteren einen Serverzusammenbruch durch Überlastung und dadurch bedingt einen zweitweiligen Ausfall dieser Seite. Auch heute ging den ganzen Tag fast nichts mehr, die Seite war dauerhaft völlig überlastet. Inzwischen haben in den letzten Tagen schon über eine Millione Besucher unsere Seite angesehen! Eine mögliche Reaktion von Wulffs Interview?

Für die Ausfälle möchten wir uns  entschuldigen. Wir haben inzwischen unsere Serverkapazität erhöht und hoffen, dass diese Seite künftig nun besser erreichbar ist. Inzwischen sehen wir auch, dass sich diverse grosse Medien, im Text sehr von unserer Seite inspirieren lassen (z.B. 02.01.2012 Tagesschau 15 Uhr, Harald Schmidt..), was wir als Kompliment auffassen.

Die ersten grossen Medien fragen heute, um welche “Fantasien im Internet um seine Frau”, es sich handele über die der Bundespräsident in seiner Rede einging. Welche Gerüchte sind da eigentlich gemeint? Was ist dran an den “Fantasien im Internet?”

Fragen zum Nachdenken:

1)  Wenn die BILD Redaktion wirklich über echte Beweise und ernst zu nehmende Hinweise über die angebliche Vergangenheit der First-Lady verfügt, warum gibt es dazu nach über drei Wochen seit der widerlichen Erpressung (BZ/BILD), keine Beweisfotos?

2) Wann werden die grossen Medien endlich nachforschen, was an diesen Gerüchten dran ist? (z.B. durch Befragungen Artemis & Chateau Betreiber, Fotoauswertung).

Wulff hat dazu zwar indirekt Stellung genommen und damit selbst nun erst recht das Interesse der Öffentlichkeit auf diese “Fantasien im Internet” geweckt , doch laut ARD-Blitzumfrage sind  61 % von Wulffs TV-Auftritt nicht überzeugt, allerdings möchte  die Mehrheit Christian Wulff, laut einer ARD-Blitzumfrage, eine zweite Chance geben.

Unter dem vermutlichen Motto: “Hauptsache eine gute Überschrift”, veröffentlichte heute “Express.de” einen Artikel mit der vielversprechenden Überschrift:

“Fantasien” im Internet um seine Frau – was meint er damit?

Seltsamerweise, geht dieser Artikel aber nicht mit einen einzigen Worte auf die Frage ein, dabei schlägt Google bereits bei nur der Eingabe von Bettina , den Suchbegriff “Bettina Wulff Prostituierte” vor. Thema verfehlt!

Kommentare sind geschlossen.